SG gewinnt auch zweites Testspiel im Jahr 2020

Lübecker SC vs. SG Sarau/Bosau I

1:3 (1:1)

Tore: 0:1 Christian Schmechel (35.min), 1:1 Alexander Sommer (39.min), 1:2 Marvin Obenaus (63.min), 1:3 Florian Schumacher (84.min)

vs.

----------------------------------------------

Erster Test, erster Sieg unter Borja

TSV Pansdorf II vs. SG Sarau/Bosau I

0:8 (0:3)

Tore: 0:1 Christoph Jürgens (23.min), 0:2 Christoph Jürgens (45.min), 0:3 Lasse Leinweber (43.min), 0:4 Lasse Behrmann (57.min), 0:5 Marvin Obenaus, 0:6 Eigentor (66.min), 0:7 Marvin Obenaus (75.min), 0:8 Malte Villbrandt (76.min)

vs.
 

Neues Trainerteam für die SG I

Nachdem sich unser Trainer Jürgen Oelbeck bereits seit Ende September aus persönlichen Gründen zurückgezogen hat, steht nun fest das „Oeli“ uns nicht weiter als Trainer zur Verfügung stehen wird. Beide Seiten führten viele Gespräche und beschlossen schließlich einvernehmlich eine Trennung. Die SG Sarau/Bosau bedankt sich bei Jürgen für die langjährige Arbeit als Trainer, in der er jede Minute mit absoluter Disziplin und Engagement bei der Sache war und stets den Erfolg und die Weiterentwicklung seiner Mannschaft im Fokus hatte. Nicht zuletzt deswegen konnte der langersehnte Aufstieg in die Verbandsliga vor ca. 1 ½ Jahren realisiert werden.  Auch Urgestein und Co-Trainer Manfred „Leo“ Pigorsch wird nicht mehr dem Trainerteam angehören. Leo fühlt sich „fußballmüde“ und hat auf eigenen Wunsch sein Amt niedergelegt. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, aber respektieren diese natürlich.

Oeli, Leo ihr habt zusammen mit Jörn Schläfke über viele Jahre die erste Mannschaft des TSV Sarau und später der SG Sarau/Bosau geprägt und geformt. Dafür werden wir euch immer dankbar sein. Wir wünschen euch und euren Familien alles erdenklich Gute und hoffen, das ihr euch von Zeit zu Zeit immer mal wieder auf dem Sportplatz in Sarau sehen lasst.

Mit Robertino Borja haben die SG Verantwortlichen nun einen Nachfolger für Jürgen Oelbeck gefunden. Borja kommt vom Liga-Kokurrenten Groß Grönau und wird ab sofort die SG I in der Rückrunde der Verbandsliga Saison 2019/2020 betreuen. Robertino spielte selbst bis vor ein paar Jahren noch aktiv in der Oberliga für den NTSV Strand 08. Nach Grönau ist die SG Sarau/Bosau seine zweite Trainerstation im Herrenbereich. Ihm zur Seite stehen wird auch weiterhin Jörn Schläfke als TW-Trainer. Einen zusätzlichen & sehr erfahrenen Fachmann konnte die SG als Co-Trainer gewinnen. Stefan Anders gilt als Taktik-Fuchs und hat mit Regionalligaerfahrung und einem Oberliga-Meistertitel schon eine beeindruckende Vita vorzuweisen. Mit Robertino und Stefan haben wir für das Trainerteam zwei hoch qualifizierte Trainer gewinnen können. Fußballobmann Bodo Nehring ergänzt: Mit diesem Trainerteam gehen wir frohen Mutes in das Jahr 2020 und hoffen auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.

#sgsaraubosau

Unsere SG I gewinnt das Hallenturnier des TSV Malente und stellt mit Marvin Obenaus den besten Torschützen des Turniers. 👌
Danke an unsere zahlreichen mitgereisten Fans. Ihr habt uns mal wieder super gepusht.👍👌

 

 

Sieg für den guten Zweck!

Unsere Alte-Herren gewinnt das Hallenturnier des MTV Ahrensbök.

Mit 19 Punkten und 10:2 Toren konnte der Turniersieg relativ ungefährdet eingefahren werden.

Insgesamt kamen bei dem Turnier 890 € an Spenden zusammen.

Die Summe wird komplett an eine Familie übergeben die im letzten Jahr ihren Familienvater verloren hat.

Danke an den MTV für das Turnier und die dadurch genierierte Spende.

Bericht HL Sports:

Oldenburg – Die SG Sarau/Bosau hat am Sonnabend den Flens-Cup, das Hallenmasters der Herren, in Oldenburg gewonnen. Im Finale setzte sich der Verbandsligist vor zahlenden 242 Zuschauern gegen den Kreisligisten TSV Malente mit 1:0 durch. Nach einem genialen Pass von Marvin Obenaus erzielte Philipp Truschkowski den umjubelten Siegtreffer. Fast wäre Lukas Schultz noch das 2:0 gelungen, jedoch traf Schultz nur das Außennetz. Platz drei sicherte sich Vorjahresfinalist Oldenburger SV mit einem 1:0-Erfolg über den TSV Lensahn. Jan-Eric Kränzke traf für den Oberligisten, der sich damit für die 1:2-Auftaktniederlage gegen den Kreisligisten revanchierte. Mit einer starken Parade verhinderte OSV-Keeper Mike Benecke den Ausgleich nach einem strammen Schuss von Eric Prieß. Weiterhin musste der OSV eine Zeitstrafe von Jendrik Müller überstehen. Im Halbfinale musste der OSV nach einer 1:2-Niederlage gegen die SG Sarau/Bosau die Segel streichen. Torlos trennten sich der TSV Lensahn und der TSV Malente im zweiten Halbfinale. In der regulären Spielzeit (zehn Minuten) köpfte der Lensahner Philipp Kruse den Ball an den Pfosten. Die Entscheidung über den Finaleinzug musste im Neunmeterschießen fallen. Zunächst verwandelte Linus Weber-Klüver für Lensahn. Der Neunmeter von Mario Bestehorn musste wiederholt werden, da Schiedsrichter Peter Gradert den Neunmeter noch nicht freigegeben hatte. Bestehorn verwandelte zum 1:1. Im letzten Durchgang kam es zum Torwartduell. Malentes Keeper René Hohenstein schoss seine Mannschaft ins Finale. Den Neunmeter von Melvin Karpinski parierte Hohenstein. Mit jeweils fünf Toren teilten sich Marvin Obenaus (SG Sarau/Bosau) und Daniel Junge (Oldenburger SV) die Torschützenkanone. Junge wurde von den Trainern zudem noch zum besten Spieler gewählt. Zum besten Keeper wurde Sascha Sadlowski (SV Hansühn) gewählt. Am Rande des Hallenmasters veranstaltete der Kreisfußballverband (KFV) Ostholstein eine große Tombola. Hier räumte Tim Hoppe mit einem 32-Zoll-Fernseher den Hauptpreis ab. Dank des Hauptsponsors Flensburger Brauerei konnte der KFV das Hallenmasters wieder in würdiger Form ausrichten. (PM)